Benutzerregeln für Vereinsteleskope

 

  • Grundvoraussetzung für die Nutzung der vereinseigenen Teleskope für eigene Beobachtungen außerhalb der regulären Öffnungszeiten ist ein "Teleskopführerschein", d.h. die erfolgreiche Einweisung für den Betrieb des Rolldaches und auch am betreffenden Teleskop (Stufe 1 für visuelle Beobachtungen) und darüber hinaus an der SBIG-CCD Kamera (Stufe 2 für Astrofotografie) für ALLE Benutzer der Teleskope.

  • Berechtigt sind Vereinsmitglieder, die für den Verein tätig sind (Vorstand, Sternwartendienst, Planetariumsdienst, Leiter Fachabteilungen) und Mitglieder des Teleskopfonds.

  • Vereinsmitglieder, welche die o.g. Bedingungen nicht erfüllen, können die Berechtigung durch einmalige Zahlung eines Betrages von


                             150 EUR für Stufe 1 bzw.
                             500 EUR für Stufe 2


    erwerben.

  • Daneben gibt es auf der Beobachtungsplattform eine Säule mit EQ6-Montierung, auf welcher auch eigene Teleskope befestigt werden können. Tagsüber ist diese für das Sonnenteleskop des Vereins reserviert. Auch für die Benutzung dieser Säule ist der kleine Teleskopführerschein erforderlich.




 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen